classiera loader

Werkzeuge

Eine Frau mit Werkzeugkoffer? Lange Zeit wurde diese Vorstellung eher als belustigend empfunden. Doch die Zeiten haben sich geändert, die Emanzipation ist fortgeschritten und immer mehr Frauen leben alleine in ihren eigenen vier Wänden. Und wenn da einmal etwas kaputt geht, muss nicht mehr jedes Mal verzweifelt der Vater, der beste Freund oder der Lebenspartner zur Hilfe geholt werden. Frau legt jetzt selbst Hand an und braucht dafür natürlich auch die adäquate Ausstattung an Werkzeugen. Ein Markt, den viele Hersteller bereits für sich entdeckt haben. Doch worauf müssen Frauen eigentlich achten, wenn sie sich Werkzeug zulegen oder das Heimwerken für sich entdeckt haben?

Brauchen Frauen spezielle Werkzeuge?

In femininen Farben oder ausgefallenen Designs gibt es in zahlreichen Baumärkten mittlerweile Werkzeuge speziell für Frauen zu kaufen. Doch dass Frauen spezielle Werkzeuge benötigen, ist natürlich absoluter Blödsinn. Wem es gefällt, der kann getrost zum ironisch gestalteten „Tussi on Tour“-Koffer in quietschbuntem Rosa greifen. Doch wer als Heimwerkerin grössere Ziele verfolgt als einen Nagel selbst in die Wand zu hauen oder einen kaputten Stuhl zu reparieren, hat dann schon etwas höhere Ansprüche an das geeignete Werkzeug. Stöbern Sie deshalb in unseren gratis Inseraten und Kleinanzeigen auf der Suche nach günstigen Second-Hand-Angeboten in professioneller Qualität.

Worauf sollten Sie bei Werkzeugen achten?

Experten raten von dem Kauf eines speziellen „Werkzeugkoffers für Frauen“ ab. Diese seien nicht nur häufig qualitativ schlecht, sondern sendeten auch eine falsche Botschaft aus. Sie seien demnach eher als Scherzartikel geeignet. Achten Sie daher als Heimwerkerin ebenso wie als Mann auch auf folgende Kriterien, wenn Sie Werkzeug neu oder als günstige Second-Hand-Ware in unseren gratis Kleinanzeigen und Inseraten kaufen möchten:

  • Informieren Sie sich vor dem Kauf sich über Hersteller und Marken, die verwendeten Materialien sowie die Qualität und Verarbeitung.
  • Sehen Sie sich das Werkzeug persönlich an, nehmen Sie es in die Hand und probieren Sie es aus. Haptik und Ergonomie müssen stimmen und sich angenehm anfühlen.
  • Akkuschrauber gehören in jeden Haushalt, egal ob Heimwerker oder nicht. Doch gerade hier gibt es grosse Unterschiede hinsichtlich Leistung, Gewicht oder auch dem verbauten Akku. Besonders praktisch sind zum Beispiel Modelle mit austauschbarem Akku, so können Sie den einen aufladen, während Sie den anderen benutzen. So riskieren Sie nicht, dass Ihnen während dem Gebrauch plötzlich der Saft ausgeht.
  • Natürlich benötigen Sie in jedem Haushalt eine Grundausstattung an Werkzeug, egal ob Sie als Heimwerker/in tätig sind oder den Koffer nur hervorholen, wenn einmal etwas zu Bruch gegangen ist. Mit dabei sollten dann unbedingt sein: Hammer, Säge, Kreuz- und Schlitzschraubendreher, verschiedene Zangen, Wasserwaage, Zollstock, Nägel, Schrauben, Dübel und Inbus-Schlüssel in unterschiedlichen Grössen.
Der Basads-Geheimtipp

Zum Schluss haben wir noch einen ganz besonderen Tipp für Sie: Sollten Sie einmal nicht das passende Werkzeug zur Hand haben, so werden Sie doch einfach kreativ. Im Haushalt gibt es nämlich zahlreiche Möglichkeiten, um Dinge kurzerhand umzufunktionieren. So können Sie zum Beispiel Nägel mit Wäscheklammern fixieren und riskieren so keine Verletzungen beim Hämmern. In diesem Sinne wünschen wir ein sicheres und erfolgreiches Heimwerken!