Heute machen wir Nudeln, und zwar nicht einfach irgendwelche Nudeln, die man kaufen kann. Nämlich hausgemachte Pasta, und nicht nur einen, sondern 4 verschiedene Nudelteige. Genauer gesagt Nudeln mit Basilikum, Tomaten, Rote Beete (Randen) und aus Vollkorn.

Die selbstgemachten Nudeln schmecken einfach gigantisch gut, und hier in diesem Rezept erfahrt ihr wie man diese herstellt. Wir verraten euch, wie man aus dem Grundrezept verschiedene Farben und Geschmacksnoten zaubern kann.

Dazu brauchen wir technische Hilfe, nämlich eine Nudelmaschine. Wir haben die Marcato Atlas 150 Nudelmaschine im Einsatz. Alternativ kann auch mit einer Kitchen Aid Küchenmaschine und dem Nudelaufsatz gearbeitet werden.

Habt ihr Lust auf hausgemachte Nudeln?
Was meint ihr dazu? Ist das etwas für euch, oder seid ihr eher der chillige Typ, der es gerne mag einzukaufen zu gehen, statt lange in der Küche zu stehen? Gebt uns doch ein nettes Feedback, wir sind gespannt auf eure Ansicht!

Nudeln machen mit eigener Kraft – Hausgemachte Pasta

Der rohe Teig wird nicht durch eine Maschine, sondern mit reiner Muskelkraft hergestellt. Klar, dazu wäre eine elektrische Küchenhilfe viel einfacher und schneller, doch hey, irgendwie gehört zu «hausgemacht» auch, die Muskeln zum Einsatz zu bringen! 😊

Es wird bunt – 4 Farben für hausgemachten Nudeln

Pro Nudel Variation wurden 400 g berechnet, dies ergibt 6 Portionen. Das ist das Grundrezept mit Schritt für Schritt Anleitung.
Zubereitungszeit 1 Stunde
Arbeitszeit 1 Stunde
Portionen 6 Portionen

Zutaten

Die Original Nudeln

  • 200 g Mehl
  • 200 g Hartweizengriess
  • 4 Stk. Eier

Die grünen Nudeln: Basilikum (Petersilie oder andere Kräuter)

  • 200 g Mehl
  • 200 g Hartweizengriess
  • 50 g Basilikumblätter Petersilie oder andere Kräuter
  • 3 Stk. Eier

Die roten Nudeln: Rote Bete

  • 200 g Mehl
  • 200 g Hartweizengriess
  • 100 g Rote Bete frisch gekocht
  • 3 Stk. Eier

Die Tomaten Nudeln:

  • 200 g Mehl
  • 200 g Hartweizengriess
  • 50 g Tomatenmark
  • 1 TL Chilipulver
  • 3 Stk. Eier

Die Vollkorn Nudeln:

  • 400 g Vollkornmehl
  • 4 Stk. Eier

Anleitungen

Schritt für schritt

    Grundrezept Nudeln

    1. Mehl, Hartweizengriess und die Eier mischen und kneten, bis es ein fester Teig entsteht. Das braucht viel Geduld und Muskelkraft. Darauf achten, dass der Teig fest und nicht klebrig ist. Sollte er zu trocken sein, einfach einen EL Wasser dazu geben. Zu einer Kugel formen, abdecken und im Kühlschrank für 1 Stunde ruhen lassen.

    Grüne Nudeln

    1. Die Kräuter (Basilikum, Petersilie oder sonstige Kräuter) zusammen mit den Eiern pürieren. Mehl und Hartweizengriess beigeben und gut vermischen. Zu einem festen Teig kneten und wie oben fertig stellen.

    Rote Nudeln

    1. Die frische Rote Bete 1 Stunde weichkochen und danach die Haut abschälen. Abkühlen lassen und fein raffeln. Dies tut man vorzugsweise mit einer Küchenschürze und ev. Handschuhen, denn Rote Bete Flecken kriegt man fast nie mehr weg! Das Geraspelte nochmals kurz aufkochen und pürieren.
    2. Mehl, Hartweizengriess, Rote Beete Saft und die Eier gut vermischen. Zu einem festen Teig kneten und wie oben fertig stellen.

    Tomaten Nudeln

    1. Mehl, Hartweizengriess, Tomatenmark, Chilipulver und die Eier gut vermischen. Zu einem festen Teig kneten und wie oben fertigstellen.

    Vollkorn Nudeln

    1. Vollkornmehl, Hartweizengriess und die Eier gut vermischen. Zu einem festen Teig kneten und wie oben fertig stellen.
    2. Danach den Teig in 4 Portionen teilen und mit der Nudelmaschine auswallen, falten und wieder auswallen. Dies einige Male wiederholen, so wird der Nudelteig geschmeidig. Je öfter der Nudelteig durch die Walzen geht desto besser und geschmeidiger wird er, und das Auswalzen wird immer einfacher. ist der Teig und das Auswalzen geht einfacher. Nun die Nudeln in die gewünschte Länge schneiden und im Formaufsatz in die gewünschte Form bringen.

    Zum Trocknen die Nudeln auf einen Ständer hängen.

      Tipp: Eine Stunde trocknen lassen und in einem luftdichten Behälter versorgen. Es kann sein, dass einige Nudeln brechen.

        Das Grundrezept kann und darf gerne weiter verfeinert und ergänzt werden.

          Mit dem Hartweizengriess sind die Nudeln bissfester und werden beim Kochen nicht matschig.

            Die Nudeln wie gewohnt in Salzwasser al dente kochen, und schon sind sie servierbereit.

              Mit diesen Rezepten können auch Lasagne Blätter hergestellt werden. Besonders lecker ist der grüne Teig, der mit Basilikum verarbeitet wird. Die getrockneten Nudeln halten genau so lange wie gekaufte Nudeln.

                * Alle Texte und Bilder sind Eigentum von Basads.ch

                  Nudlige Welt – köstlich und hausgemacht.

                  Puuh, das war doch mal eine Herausforderung! Was haben wir geknetet! Doch seien wir ehrlich, es hat sich gelohnt. Mmmmh, ich mag sehr gerne die grüne Pasta, mit Basilikum, oder die Tomatigen! Lecker und bombig gut! 😊

                  Übrigens: Wir sind bei Twitter und Instagram, sagt doch mal Hallo und über ein Follow Us würden wir uns dazu auch noch sehr freuen! Bis dann und Danke! Aber auch ein Feedback unten im Kommentarfeld ist herzlich willkommen.

                  Jetzt noch eine leckere Sauce dazu und der Tag ist gerettet!
                  So, und nun verabschiede ich mich langsam, denn jetzt bin ich wortwörtlich jetzt aus der Pasta, ähh, aus der Puste!

                  Ich wünsche euch gutes Gelingen und guten Hunger.

                  Bis bald wieder euer Raphael alias yabisking

                  Recommended Posts

                  No comment yet, add your voice below!


                  Add a Comment

                  Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.