«Zimtstärne mit Schoggi, mhhmm… hani gärn!» Und als Geschenk für die Liebsten ist’s immer persönlicher, sie mit Selbstgemachtem zu überraschen. Auch „nur“ gebackene Guetzli kommen immer gut an, vor allem die yummie leckeren Zimtsterne.

Das besondere an diesen Sternen ist, dass diese einerseits sehr rasch gemacht werden können, andererseits schmecken sie so lecker, dass man kaum aufhören kann zu naschen! 😉

Ihr glaubt nicht wie einfach diese Schoko-Zimt-Sterne herzustellen sind? Lasst es uns doch ausprobieren! Los geht’s, Ärmel hochkrempeln und der Sternen Back Wettbewerb beginnt.

Schokoladen Zimtsterne – Lassen wir’s rocken

Mit diesem Rezept garantiere ich euch, es wird jedem gelingen! Lasst uns anfangen, im weihnachtlichen Himmel nach den Zimtsternen mit Schoko Geschmack zu greifen. 😊

Weihnachtskekse: Schokoladen Zimtsterne

Dieses Rezept wurde für ca. 60 Stk. Schoko Zimtsterne berechnet, und es darf gerne verfeinert und ergänzt werden.
Drucken
Gericht Dessert
Vorbereitungszeit 1 Stunde 20 Minuten
Zubereitungszeit 9 Minuten
Portionen 60 Kekse

Zutaten

Schoko Zimtsterne Teig

  • 4 – 5 TL Kakoapulver BIO
  • 2 TL Zimtpulver
  • 400 g Mandeln gemahlen
  • 100 g Haselnüsse gemahlen
  • 200 – 300 g Zucker
  • 3 Stk. Eiweiss
  • 1 Prise Salz

Anleitungen

Schritt für Schritt

  • In eine grosse Schüssel die gemahlenen Mandeln und Haselnüsse, Zucker, Zimtpulver, Kakaopulver und 1 Prise Salz geben und trocken gut vermischen.
  • Die Eiweisse der Mischung beigeben und das Ganze zu einem kompakten, festen Teig kneten.
  • Nun braucht unser Teig eine Pause, und wir schicken ihn an den Nordpol, sprich in den Kühlschrank, damit er härter wird und die Klebrigkeit, die er noch hat, verliert. So bleibt beim Ausstechen nicht so stark am Förmchen kleben.
  • Das heisst, den Teig mit Klarsichtfolie umwickeln und für 1 bis 1.5 Stunden in den Kühlschrank legen.
  • Jetzt brauchen wir 2 Holzleisten mit einer Länge von 30 – 40 cm und 1cm Breite und Dicke. Die Leisten dienen als Ausroll-Hilfe an den Seiten des Teiges. Es kann auch einfach mit Augenmass ausgewallt werden, doch die Dicke des Teiges sollte wirklich bei 1 cm liegen. Also lasst uns wallen! 😊
  • Nach dem Ausrollen des Teiges eine kleines Schüsselchen mit 1 EL Puderzucker bereitstellen. Dies brauchen wir, falls der Teig zu klebrig sein sollte. Die Ausstechform wird kurz hinein gedippt, so geht’s besser mit dem Ausstechen.
  • Backofen mit Unter- und Oberhitze auf 200 Grad vorheizen.
  • Backblech mit Backpapier belegen, damit die galaktischen Schoko Zimtsternchen dort sanft landen, sprich daraufgelegt werden können.
  • Das Backbleche mit den Guetzlis auf der untersten Stufe des Backofens für 9 Minuten backen, so erhalten die Zimtsterne eine weiche Konsistenz, und werden nicht steinhart. Maximum empfehlenswert sind 11 Minuten.
  • Nach 9 Minuten die Kekse herausnehmen, abkühlen lassen und luftdicht in einem Behälter lagern. So trocknen die Kekse nicht aus und bleiben im Inneren weich und leicht. Ein echter Gaumenspass für die ganze Familie.

Alle Texte und Bilder sind Eigentum von Basads.ch

    Favoriten Zimtsternen aus Schokolade

    Mmhhhm, was gibt es besseres als frisch gebackene Kekse! Und wie diese Schoko Zimtsterne duften…  so gut, dass ich sie auf meine Favoriten Liste der Weihnachtszeit nehme.

    Bisher kannte ich nur die normalen Zimtsterne mit einer Puderzucker Glasur. Habt ihr auch schon mal die Schoko Variante gemacht? Und, wie hat euch dieses Rezept gefallen? Geschmeckt? Dann verratet es uns, wir sind gespannt auf euren Input.

    Nun ist es an der Zeit, die köstlichen Guetzlis bereit zu stellen oder an die Liebsten zu verschenken. Eine schöne Verpackung macht das Naschen noch genüsslicher! 😊

    Wir wünschen frohe Festtage und eine besinnliche Zeit!

    Ich hoffe, euch hat dieser Beitrag gefallen, und die Zimtsterne mit Schokolade schmecken. Postet doch ein Bild von euren Keksen über Social Media mit dem Hashtag #basadskocht.

    Und jetzt wünsche ich euch ein frohes Fest und ein gutes, gesundes neues Jahr!

    Euer Raphael

    Author

    Hallo zusammen, ich heisse Raphael und bin Autor, verantwortlich für die Rubriken "Manger, Voyage et pour le Jardin", das ist französisch und heisst auf Deutsch: Essen, Reisen und Garten. Doch die meiste Zeit bin ich mit Fotografieren, und allerlei was mit Basads.ch zutun hat, beschäftigt.

    Write A Comment