classiera loader

Lampen und Licht

Ohne Licht kein Leben, oder, ohne das passende Licht keine Atmosphäre. Licht schafft Stimmung und Behaglichkeit, und jeder Raum in der Wohnung braucht eine individuelle Beleuchtung. Zuviel Licht blendet, zu wenig lässt Sie im Dunkeln tappen. Eine gut geplante und durchdachte Lichttechnik lässt Ihren Wohnbereich im wahrsten Sinne des Wortes erstrahlen.

Setzen Sie Ihr Licht nicht unter den Scheffel

Planen Sie richtig, es hängt letztlich von der Beleuchtung ab, ob wir uns in einem Raum wohlfühlen. Mit Helligkeit, Kontrast und Lichtfarbe lassen sich ganz unterschiedliche Effekte erzielen, und jeder Wohnbereich benötigt seinen eigenen Beleuchtungsstil. Zum Beispiel indirekte Leuchtquellen verbreiten ein weiches, entspannendes Wohlfühllicht. Im Gegensatz zum Arbeitsplatz, der eine helle und auf die Arbeitsfläche konzentrierte Beleuchtung erfordert. Es lassen sich auch leicht zwei verschiedene Leuchtsysteme kombinieren: Im Badezimmer ein gedämpftes Licht um ein entspannendes Bad zu geniessen, und sich danach vor dem Spiegel in heller und zweckmässiger Beleuchtung zu schminken oder rasieren.

Optimal ist, bereits beim Bau oder der Renovierung die Beleuchtungsplanung mit einzubeziehen. Wenden Sie sich an den Experten, um Ihre Wünsche und Bedürfnisse zu realisieren. Im Nachhinein bedeuten fehlende Steckdosen und Stromanschlüsse teure Nacharbeiten, eine Menge Ärger und Umtriebe.

Vorbei ist die Zeit, wo uns nur eine Glühbirne für eine Erleuchtung zur Verfügung stand.
Eine optimale Lichtstimmung zu erzielen ist einfacher als Sie denken. Es gibt unzählige Möglichkeiten das richtige Licht am richtigen Ort einzusetzen. Von der konventionellen Deckenlampe über die Leseleuchte bis zur ökonomischen LED-Lampe stehen uns zahlreiche Leuchtmittel zur Verfügung.

Die richtige Mischung macht es aus

Direkte Beleuchtung (oder Arbeitslicht) erklärt sich fast von selbst: Es betrifft eine direkte und sichtbare Lichtquelle, wie zum Beispiel eine Decken- oder Leseleuchte, oder die Schreibtischlampe, welche fokussiert die Bereiche erhellen, die wir für unsere Tätigkeit brauchen.

Für eine behagliche Lichtatmosphäre sorgt die indirekte Beleuchtung. Diese Lichtquelle ist nicht sichtbar, sie wird hinter einer abgehängten Decke, Deckenverkleidung oder einem Wandpaneel verborgen. Der ganze Raum wird in ein gleichmässiges, weiches und sanftes Licht getaucht. Empfehlenswert ist die Ausstattung mit einem Dimmer, so können Sie die Helligkeit perfekt regulieren und der Stimmung anpassen.

Um Ihre Lieblingsstücke ins rechte Licht zu rücken sorgt das Akzentlicht, und bringt diese effektvoll zur Geltung. Akzentlicht setzt Lichtakzente, betont punktuell und lenkt den Blick auf besondere Möbelstücke, Bilder oder für Sie wertvolle Einrichtungsgegenstände. Im Einklang mit der übrigen Raumbeleuchtung verbreitet es ein ganz besonderes Flair. Akzentlicht wird auch in Gängen, auf Terrassen und Fusswegen oder im Garten zur Orientierung bei Dunkelheit eingesetzt. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, spielen Sie mit Licht und Schatten.

Leuchtmittel – von Halogen bis LED

Heute haben wir die Wahl zwischen verschiedenen Leuchtmitteln, die sich in Helligkeit, Lichtfarbe und Energieeffizienz unterscheiden. Die Abschaffung von Daniel Düsentriebs kleinem Helferlein, der intelligenten Glühbirne, ist nicht mehr aufzuhalten. Sie verbraucht zu viel Energie und wird im Handel durch effizientere Alternativen ersetzt.

Die Energiesparleuchte ist mit reduzierten Leuchtstoffröhren ausgestattet. Sie ist gering im Energieverbrauch und hat eine lange Lebensdauer, aber nicht alle Modelle sind dimmbar. Ihr Einsatz empfiehlt sich in Räumen wo das Licht über längere Zeit brennt, wie Küche, Flur oder Büro.

Leuchtstoffröhren gibt es heute in vielen Formen und Farben und sind sehr vielseitig einsetzbar. Sie haben einen niedrigen Stromverbrauch, erhitzen sich nicht und sind als dekorative Beleuchtungselemente sehr beliebt.

Die Halogenlampe ist eine Glühlampe mit grosser Energieausbeute, und ihre Lebensdauer ist doppelt so lang gegenüber der Glühlampe. Halogenleuchten sind effektiver und senken deutlich die Stromkosten. Dazu kommt, dass sie ein klares, weisses und somit schönes Licht abgeben. Sie eignen sich bestens für Fluter, Spots und Einbaustrahler. Allerdings wird auch dieses Leuchtmittel mit der Zeit keine Chance mehr haben, sich gegen die Entwicklung neuester Technologie durchzusetzen.

LED – eine neue Revolution in der Lichttechnologie

LED-Lampen verbrauchen besonders wenig Energie, haben eine lange Lebensdauer und entwickeln fast keine Wärme.
LEDs (kurz für Light Emitting Diode) funktionieren als ein elektronisches Halbleiterelement.

Indem durch die Diode Strom fliesst entsteht Licht, Infrarot- oder Ultraviolettstrahlung, erzeugt durch eine abhängige Wellenlänge vom Halbleitermaterial. Der Strom wandelt sich direkt in Licht um, es entsteht praktisch keine Oberflächenwärme, und so wird die Effizienz erhöht. LEDs sind platzsparend und lassen sich praktisch überall einsetzen. Sie ermöglichen neue, extravagante Licht Designs mit aussergewöhnlich dekorativem Ambiente.

Sie sind in vielen Farbtönen und zum Teil auch mit Dimmer Funktion erhältlich. Einen speziellen Effekt kann mit LED Lichtbändern geschaffen werden, sie vermitteln Ihnen das Gefühl durch den Raum zu schweben.

Einziger Nachteil, der Preis: LEDs sind teurer als die üblichen Leuchtmittel. Die Differenz wird aber durch ihre Langlebigkeit, geringen Energieverbrauch und umweltschonenden Aspekte ganz sicher wettgemacht.

LED-Leuchtmittel wird das Licht der Zukunft.