classiera loader

Sonstiges für Stellenmarkt

Wer über gratis Inserate und Kleinanzeigen erfolgreich Stellenanzeigen oder -gesuche schalten möchte, muss einige wichtige Gestaltungsregeln beachten. Es reicht nämlich nicht unbedingt aus, einfach nur die Anzeige selbst online zu stellen und schon klingelt ständig das Telefon. Im Gegenteil: Immer mehr Unternehmen und Bewerber haben das Internet als Plattform für ihre Stellensuche entdeckt und aus der Masse herauszustechen, ist da mittlerweile schon nicht mehr so einfach. Mit diesen Tipps und Tricks sollte es aber dennoch klappen:

Tipp 1: Die richtige Zielgruppe ansprechen

Erst einmal müssen Sie sich darüber klarwerden, welche Zielgruppe eigentlich angesprochen werden soll:

• Richten Sie sich an Bewerber oder Unternehmen?
• Um welche Branche handelt es sich?
• Ist Ihre Zielgruppe eher männlich oder weiblich?
• Wie alt ist die angesprochene Zielgruppe in etwa?
• Handelt es sich um den Managementbereich oder ein Praktikum für Absolventen?

All diese Faktoren bestimmen die Art der Ansprache sowie die visuelle Gestaltung einer Anzeige, damit diese zum grösstmöglichen Erfolg wird.

Tipp 2: Klare Aussagen treffen

Um das „Wie“ richtig zu gestalten, müssen Sie nun wissen „Was“ Sie eigentlich sagen möchten. Machen Sie klare Aussagen, um Missverständnisse zu vermeiden. Handelt es sich um eine Stellenausschreibung oder ein Gesuch? Wer sind Sie? Was wollen Sie? Was wünschen Sie sich von einem Unternehmen oder Bewerber? Welche sind Ihre Qualifikationen und Alleinstellungsmerkmale? Wie können Sie erreicht werden? Tendenziell sind kurze und klare Aussagen stets besser als lange, kreativ ineinander geschobene Sätze und blumige Umschreibungen.

Tipp 3: Verschiedene Medien einsetzen

Langweilig sollte das Stellengesuch beziehungsweise die Stelleanzeige aber natürlich dennoch nicht sein. Setzen Sie deshalb verschiedene Medien für das Inserat ein: Ein freundliches Bewerbungsbild, einen kurzen Imagefilm des Unternehmens oder bei einem Plattenlabel die Tonaufnahme der produzierten Musik. Was auch immer es ist, was Sie als Unternehmen oder Arbeitskraft ausmacht, versuchen Sie es so spannend, kreativ und bildlich wie möglich zu vermitteln. Es ist nämlich nachgewiesen, dass Bilder länger im Gedächtnis des Betrachters bleiben als Texte. Sie ziehen zudem mehr Aufmerksamkeit auf sich und stechen eher ins Auge als reiner Text. Noch besser ist es, wenn Sie Videos einsetzen und am besten, wenn Sie es schaffen beim Betrachter Emotionen zu wecken. Emotionen sind im Internet nämlich die stärkste Form des Ausdrucks. Verlinken Sie deshalb auf den Unternehmensblog oder erstellen Sie als Jobsuchender eine You-Tube-Bewerbung und machen Sie über Stellengesuche darauf aufmerksam. Der Kreativität sind im Internet schliesslich keine Grenzen gesetzt…

Tipp 4: Übersichtlichkeit gewinnt

Natürlich darf es Ihrer Kleinanzeige dennoch nicht an Text fehlen, schliesslich möchten Sie dem Leser wichtige Informationen zu Ihrer Person oder Ihrem Unternehmen liefern. Lange und unübersichtliche Texte jedoch, schrecken den Leser ab und führen oft dazu, dass er einfach „weiterklickt“. Sie wünschen aber, dass der Leser auf Ihrem Inserat verbleibt, die Informationen gänzlich liest und Sie dann am besten direkt kontaktiert. Wie das geht? Mit einer übersichtlichen Strukturierung:

• Bullet Points
• Aufzählungen
• Zitate
• Fettschrift
• Kursivschrift

Gestalten Sie Ihren Text mit diesen Stilmitteln so, dass dem Leser alle wichtigen Inhalte direkt ins Auge springen.

Tipp 5: Der berühmte Call-to-Action

Der Call-to-Action ist eine simple, in der Sicht vieler Menschen gar aufdringliche, Art und Weise, den Leser zur einer Aktion aufzufordern. Doch so stupide der Call-to-Action auch sein mag, so wirksam ist er: Kleinanzeigen mit einem Call-to-Action haben eine 2,8 mal höhere Click-through-Rate als Inserate ohne Aktionsaufforderung. Fügen Sie Ihrem Stellengesuch oder der Stellenanzeige deshalb am Ende einen kurzen und prägnanten Call-to-Action hinzu und sehen Sie die Resultate: „Rufen Sie mich jetzt an“ oder „Werfen Sie jetzt hier einen Blick auf unsere Unternehmenswebseite“ geben Ihrer Kleinanzeige nämlich den letzten Schliff