classiera loader

Stellenanzeigen

Immer mehr Unternehmen in der Schweiz nutzen für ihre Stellenanzeigen das Internet. Kein Wunder: Hier ist nicht nur kostenloses Multiposting möglich, die Anzeige erreicht zugleich eine viel grössere Zielgruppe und damit mehr potenzielle geeignete Bewerber. Ein weiterer Vorteil der Nutzung des World Wide Webs für das Recruiting liegt in der grösseren Auswahl an Medien, welche für die Stellenanzeige eingesetzt werden können. Neben reinen Texten, können hier nämlich auch Bilder, Videos, Tonaufnahmen oder gar interaktive Features integriert werden. Doch wieso ist das eigentlich wichtig? Bewerber gibt es doch sowieso genügend…

Employer Branding wird immer wichtiger

Von wegen! Wir befinden uns in den Zeiten des Fachkräftemangels und damit wird das sogenannte „Employer Branding“ für Unternehmen immer wichtiger. Bewerber gibt es zwar auf viele Stellen immer noch ausreichend, gerade an hoch qualifiziertem Personal aus den sozialen sowie technischen Branchen mangelt es aber bereits jetzt. Tendenz steigend. Für viele Unternehmen reicht es deshalb nicht mehr aus, einfach eine Stellenanzeige auf die Webseite zu setzen. Sie müssen sich stattdessen als attraktiver Arbeitgeber präsentieren. Die gesuchten, hoch qualifizierten Bewerber haben nämlich die Wahl zwischen vielen erfolgreichen Unternehmen mit attraktiven Arbeitsplätzen. Wieso also sollten sie gerade zu Ihrem Unternehmen gehen? Darum geht es beim Employer Branding: Als Firma eine Marke aufzubauen, die für einen attraktiven Arbeitgeber steht. Sei es durch bessere Arbeitszeiten, ein höheres Gehalt, flexible Arbeitszeitmodelle, moderne Ausstattung o.ä. Möglichkeiten gibt es zahlreiche…

Wie funktioniert Employer Branding?

Eine moderne Stellenanzeige im Sinne des Employer Brandings findet heutzutage online statt. Ziel der Anzeige ist es, das jeweilige Unternehmen so positiv wie möglich erscheinen zu lassen. Allerdings geht das Konzept noch weiter: Die „Werbebotschaft“ wird subtil vermittelt. Der Bewerber soll also gar nicht merken, dass es sich bei der Stellenanzeige um Employer Branding handelt. Er soll stattdessen auf das Unternehmen aufmerksam werden. Ist seine Neugierde einmal geweckt, sieht er sich gewiss auch auf anderen Plattformen um. „Gegoogelt“ ist der potenzielle neue Arbeitgeber heutzutage nämlich schnell. Was das bedeutet? Das Employer Branding geht über eine simple Stellenanzeige hinaus. Stattdessen muss der gesamte Internetauftritt der Firma, also die Webseite, der Blog, der Facebook-Account, das Xing-Profil usw., aus einem Guss sein und dieselbe Botschaft vermitteln wie die Stellenanzeige auch.

Das Motto lautet: Aus der Masse herausstechen

Allerdings wissen natürlich viele Unternehmen mittlerweile um den Nutzen der online gratis Inserate und Kleinanzeigen für ihr Employer Branding und haben sich innovative Ideen einfallen lassen, um die besten Bewerber anzulocken. Herausstechen können Firmen eigentlich nur noch – und ganz simpel – mit ihrer Individualität. Ein Employer Branding führt nämlich nur dann langfristig zum erfolgreichen
HR-Management, wenn das Unternehmen auch hält, was es verspricht. Ehrlichkeit und Individualität sind daher das Mittel der Wahl für eine erfolgreiche Stellenanzeige:

• Aufbau und Optik der Stellenanzeige individualisieren
• Vorzüge des Unternehmens herausarbeiten
• Inhalte emotionalisieren
• Anpreisen nicht nur der Stelle, sondern auch des Unternehmens
• Weiterleiten der Interessenten auf eine Web- oder Landingpage
• Weiterführung des Employer Brandings durch Imagevideos, interaktive Bewerbergames, ein „Blick hinter die Kulissen“, eine virale Social-Media-Kampagne o.ä.