WhatsApp hat eine sehr lange Liste von Sicherheitslücken, und dennoch ist diese App beliebt und wird es immer mehr. Und obwohl die App im wahrsten Sinne des Wortes ein sinkendes Schiff ist, das endlos viele Sicherheitsprobleme aufweist, ist es für die meisten Nutzer eine vertrauenswürdige App. Wer WhatsApp nicht abschwören kann, der sollte sich diese 5 Tipps für mehr Sicherheit unbedingt merken.

5 Tipps für mehr Sicherheit

  1. Wichtig ist, dass die neueste Version von WhatsApp auf dem Smartphone installiert ist. So vermeidet man Opfer von älteren Sicherheitslücken zu werden.
  2. Auf vertrauliche Gespräche über WhatsApp sollte man dringendst verzichten, denn es kann durchaus sein, dass ein Dritter mithört, oder Daten und Gespräche extern gesammelt werden. Unser Tipp: Keine persönlichen Daten bei WhatsApp schreiben, hineinsprechen oder Anrufe tätigen.
  3. Öffentliche WLAN Netze auf keinen Fall nutzen, besonders im Ausland bei *Hotspots* werden die übertragenen Daten nicht verschlüsselt gesendet. Dies bedeutet, dass die Daten abgefangen werden oder direkt darauf zugegriffen werden kann, sei es durch professionelle Hacker oder Hobby Schnüffler.
  4. Spam Nachrichten direkt löschen oder einfach ignorieren. Werden Nachrichten von Unbekannten über WhatsApp gesendet, oder ein Bekannter schickt bedenkliche Inhalte, sei es ein Bild, Download-Link, Link einer Webseite oder was es auch immer, einfach ignorieren und sofort löschen. So minimiert man das Risiko von Viren, Malware Risiken oder Abzocke.
  5. Kettenbrief Spiele mit dem Inhalt eines lukrativen Angebots und einem Link sind sehr gefährlich, sie enthalten auf den Webseiten ein verstecktes Programm, das Daten über das Smartphone sammelt. Da kann es durchaus vorkommen, dass dieses Programm im Hintergrund an alle Kontakte des Smartphone Besitzers die gleiche Nachricht weiterschickt. Und so klicken immer mehr Benutzer darauf, in der Hoffnung ein Schnäppchen gemacht oder gar etwas gewonnen zu haben. Auch wenn man gefragt wird, ob dieser „Link“ bei euch denn funktionieren würde, geht nicht darauf ein und klickt nicht darauf. Ignorieren und umgehend löschen.




Wie so ein Kettenbrief in WhatsApp aussieht

Das Besondere hier ist: Es existiert keine solche offizielle Webseite bei Europa Park. Es gibt nur diese eine Webseite von Europa Park: europapark.de/de

Hinweis: Wir haben bewusst den Link als Bild dargestellt, damit niemand darauf klicken kann, und somit einen Virus einfängt. Wer dennoch danach sucht und drauf klickt tut dies auf eigenes Risiko.

Mit diesen 5 Tipps rund um die Sicherheit bei WhatsApp sollte man nun um einiges geschützter mit dem Messanger sein. Klar, es gibt weitaus noch mehr, was man beachten sollte.

Für alle, die mit WhatsApp unterwegs und zufrieden sind, wünsche ich an dieser Stelle einen virenfreien Kontakt! 😊

Bis ein anderes Mal
Euer Raphael alias yabisking

Recommended Posts

No comment yet, add your voice below!


Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.