Es geht nichts über ein köstlich selbst gemachtes Pesto mit frischen Zutaten, die es nur im Frühling gibt und im Wald zu finden sind. Ich spreche vom Bärlauch, das pikante Kraut mit dem rassigen Knoblauch Geschmack. 😊 Natürlich kann Bärlauch auch roh gegessen, oder als Beilage in Salaten serviert werden. Jedoch sollte man die Blätter vor der Zubereitung gründlich waschen. Weitere Informationen bezüglich des Bärlauchs sammeln findet man hier.

Ich bin ein begeisterter Pasta Liebhaber, also liegt es nahe, dass wir ein frisches und leckeres Pesto Rezept kreieren. Und da Bärlauch auch noch gesund ist, warum nicht einfach ein Bärlauch Pesto zubereiten?

Noch ein Pesto Rezept mit Kräutern, Basilikum und Nüsschen

Auch sehr empfehlenswert ist das grandiose Pesto Grande mit Kräutern, Basilikum und Nüsschen. Ein wahrer Champion unter den Pestos! Weil es so hervorragend schmeckt und jedes Teigwaren Gerichte zu einem Hit macht. Ihr kennt unser grandioses Pesto Grande Rezept noch nicht? Das geht gar nicht! Hop hop, das Rezept anschauen und ausprobieren! 😊

Jetzt wollen wir mit dem Bärlauch Pesto beginnen. Die Teigwaren warten schon sehnsüchtig darauf, sich im Bärlauch Pesto zu wälzen und zu schwelgen!

Lust auf hausgemachte Teigwaren?

Apropos Teigwaren, wir haben eigene Nudeln hergestellt, und hausgemachte Nudeln sind nun mal sehr lecker. Wir können sehr empfehlen es auch einmal zu probieren, selbst mal mit den Händen zu kneten und daraus die eigene Pasta machen. Wer es einfacher mag geht in den Supermarkt, schnell und praktisch. Wer schon immer wissen wollte, wie hausgemachte Teigwaren gemacht werden, findet hier einige Teigwaren Rezepte. Es würde uns übrigens sehr freuen, wenn wir euch bei Twitter und Instagram als neue Follower begrüssen dürften, also bis dann 😊

Also, nun kommen wir zum Thema. Direkt zum Rezept des Bärlauch Pestos.

Bärlauchpesto Rezept – Äs feins Pesto Rezäpt

Dieses Rezept wurde für 1 Glas Bärlauchpesto berechnet, und es kann und darf gerne weiter ergänzt werden.
Drucken
Gericht Pesto
Zubereitungszeit 5 Minuten
Portionen 1 Glas

Zutaten

Bärlauchpesto

  • 100 g frischer Bärlauch
  • 40 g geriebenerParmesan
  • 60 g Pinienkerne, geröstet
  • 1 dl Olivenöl
  • etwas Salz
  • etwas Pfeffer

Anleitungen

Pesto machen – Schritt für Schritt

  • Pinienkerne ohne zusätzliches Fett in einer Bratpfanne rösten, bis sie eine schöne braune Röstung angenommen haben.
  • Bärlauch Blätter gründlich waschen und mit Haushaltpapier abtrocknen. Dann mit einem Messer grob zerkleinern.
  • Anschliessend in einem elektrischen Zerkleinerer die Pinienkerne und die grob geschnittenen Bärlauch Blätter zu einer gleichmässige Masse hacken. Alternativ mit einem Mörser oder Stabmixer pürieren. Dann nach und nachwenig Olivenöl beifügen bis die Masse cremig wird. Zuletzt den Parmesan, Salz und Pfeffer hineingeben und nochmals vermischen.
  • Nachdem alles zu einer Masse verarbeitet wurde, in einsauberes Glas mit gutem Verschluss einfüllen und gut verschliessen. Option: der Parmesan kann weggelassen werden. Dann hält das Pesto etwa ein Jahr lang, wenn der Deckel gut befestigt ist. Kühl lagern.
    *Alle Texte und Bilder sind Eigentum von Basads.ch

Unverschlossen ist das Pesto 2 Wochen haltbar und kann unbedenklich verzehrt werden. Wenn nötig Olivenöl nachgiessen und gut umrühren. So haben Sie längeren Genuss mit dem Pasta – Pesto!

Und vergesst nicht, auf ein fröhliches follow me bei Twitter und Instagram freuen wir uns immer! Also man sieht sich, und gutes Gelingen mit dem Pesto!

Adios Amigos, bis bald

Euer Raphael alias yabisking.

Author

Hallo zusammen, ich heisse Raphael und bin Autor, verantwortlich für die Rubriken "Manger, Voyage et pour le Jardin", das ist französisch und heisst auf Deutsch: Essen, Reisen und Garten. Doch die meiste Zeit bin ich mit Fotografieren, und allerlei was mit Basads.ch zutun hat, beschäftigt.

Write A Comment